Aktuelle News

6. Dan für Brigitte Kipke-Osterbrink. Ein Portrait

Beitragsseiten

brigitte_ki_os.jpgAm 18.05.2008 trat in Kamen ein Prüfungsgremium des GOJU-Ryu unter der Leitung von Hanshi Fritz Nöpel, 9. Dan zusammen. Gemeinsam mit DKV- und GKD-Vizepräsident Ulrich Heckhuis, 7. Dan und Klaus Fingerle, 6. Dan, wurden Dan-Prüfungen ab dem 3. Dan abgenommen. Mit dabei war Brigitte Kipke-Osterbrink, die als erste Frau im GOJU-Ryu den 6. Dan erreichen wollte.

„Die Prüfung war super“, so Ulrich Heckhuis. „Das hatte Hand und Fuß!“ Die Juristin ist seit 1981 dem Karate-Do treu und leitet gemeinsam mit Frank Beeking das Dojo im TV Jahn Rheine. Anlässlich des Deutschen GOJU-Ryu Cups am 31.05.2008 konnte ich ein längeres Gespräch mit Brigitte über das Karate, über ihren Karate-Lebensweg und über ihre beständige Pionier-Rolle führen. Sie hatte gerade ihre Schülerinnen und Schüler an der Tatami gecoacht und anschließend selbst die Masterklasse im Kata-Wettbewerb gewonnen.
Die neue Graduierung erfüllt sie mit Stolz, doch den behält sie eigentlich lieber für sich selbst. „Als erste Frau in meiner Stilrichtung den 6. Dan zu erreichen, das war nie vordergründiges Ziel für mich. Es ist immer eins nach dem anderen auf mich zu gekommen, auch meine A-Prüferinnen-Lizenz, aber was realistisch und greifbar wird, dafür setze ich mich dann auch ein!“, so Brigitte, die sich selbst auch als Perfektionistin beschreibt.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.