Aktuelle News

Jürgen Kestner begeistert

Wie seit vielen Jahren veranstaltete die Karateabteilung des TSV Hardthausen e.V. einen Neujahrslehrgang mit dem Hauptthema Selbstverteidigung. Gasttrainer war einmal mehr Jürgen Kestner 6.Dan. Über Jürgen muss man nicht viel erzählen, in Fachkreisen ist er als Selbstverteidigungsfachmann sehr bekannt.


Jürgens Wurzeln liegen im Goju-Ryu Karate. Über seinen Beruf als Polizist bringt er jede Menge Erfahrungen mit. So stand der Lehrgang unter dem Thema „Erhaltung der Verteidigungsfähigkeit bei mehreren angreifenden Personen.“ Der Einladung zum Lehrgang folgten nicht nur Goju Ryu-Karatekas aus Baden Württemberg, sondern auch Kämpfer aus Shotokan- und Wado-Ryu sowie aus dem Wing Tsung. Bei einer Beteiligung von über 70 Personen wurde es in der Gemeindehalle Lampoldshausen schon recht eng. Das war natürlich ideal, um das Thema von mehreren Angreifern aufzuarbeiten. Enge und Platzmangel ließen die trainierten Situationen geradezu beängstigend real erscheinen. Trotz des intensiven Übens wurde niemand ernsthaft verletzt. Die Disziplin, die Kampfkünstler mitbringen, ist schon bemerkenswert. So übten Teilnehmer aus unterschiedlichen Kampfsystemen ohne Probleme miteinander. Was gibt es Schöneres, als mit Respekt für andere gemeinsam zu üben und zu wachsen. Es ist wie ein gutes Familientreffen von Kampfkunstliebhabern. Leider verging dieser Neujahrslehrgang wieder wie im Fluge. Ein Dankeschön gilt Meister Kestner, der unser Dojo und seine Gäste seit Jahren bereichert. Dank gilt auch dem Team aus Hardthausen, das auf hohem Niveau die Gäste bewirtete.

Roland Spohn